Brigittenkapelle

Die jüngste Kapelle, die Brigittenkapelle im Brigittenheim entstand erst 1997; dennoch greift sie den Namen des ältesten Pegnitzer Gotteshauses auf, von dem nur ganz wenige spärliche Überlieferungen existieren: der Brigittenkapelle, die wohl am südwestlichen Ende der Altenstadt stand, aber schon im 16. Jahrhundert völlig verfallen war. Der Name dieser Kapelle wurde dann für das Brigittenheim und die sich darin befindende heutige Brigittenkapelle übernommen.

Ganz modern gestaltet dient sie nicht nur den Bewohnern des Brigittenheims als Gottesdienst- und Andachtsort sondern wird auch für viele weitere spezielle Gottesdienstangebote genutzt.